Schulsanierungen

Die Sanierung der Schulgebäude stellt für Kommunen in beiden Ländern einen Schwerpunkt und eine Herausforderung dar.

Im Rahmen eines dena-Modellvorhabens wurden bundesweit Schulen saniert und nach Abschluss der Sanierungen ausgewertet. Durch die Auswertung dieser konkreten Sanierungsprojekte konnten wichtige Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge abgeleitet werden.

Im Rahmen der Deutsch-Französischen Energieplattform werden die Erkenntnisse zusammengefasst. Denn es wurde deutlich: Die energetische Sanierung von Schulen führt zu einem Plus an Komfort und einem geringeren Wärmeverbrauch. Trotzdem gibt es noch Verbesserungspotenzial u. a. beim Einbeziehen der betroffenen Akteure und beim sommerlichen Wärmeschutz.

Über das Modellvorhaben "Niedrigenergiehaus im Bestand für Schulen"

  • Im Modellvorhaben "Niedrigenergiehaus im Bestand für Schulen" der Deutschen Energie-Agentur (dena) wurden über 35 Schulen mit über 50 Gebäuden energetisch saniert. Nach Abschluss des Projektes wurden 20 Schulen in 2015 und 2016 einer detaillierteren Analyse unterzogen: Was sind die Erfolgsfaktoren einer gelungenen Sanierung? Dabei lag der Fokus, über die eingesparte Energie hinaus, auf der Einschätzung derer, die das Schulgebäude täglich nutzen: Schüler, Lehrer, Schulleiter und technisch Verantwortliche. Auch die Architekten der Sanierungen wurden qualitativ und quantitativ befragt.

Effizienzhäuser zum Anschauen

In der dena-Effizienzhaus-Datenbank sind deutschlandweit energieeffiziente Gebäude, Neubauten und Sanierungen, hinterlegt.

Wo stehen die energetisch besten Gebäude Deutschlands? Schauen Sie selbst und lassen Sie sich inspirieren: Die dena Effizienzhaus-Datenbank liefert Ihnen schöne Beispiele.

Unsere Expertin